TIPPS ZUM KRAFTSTOFFSPAREN IM ALLTAG.

Motordrehzahl senken
Eine der Hauptsäulen sparsamen Fahrens ist die Reduktion der Motordrehzahl, ganz gleich in welcher Fahrsituation. 

Vorausschauend fahren – früh vom Gas gehen
Fahrfehler wirken sich hier besonders verheerend aus, weil die zum Beschleunigen und Fahren benötigte Energie den mit weitem Abstand größten Anteil am Kraftstoffverbrauch hat. 

Schwung halten
Das mit viel Energie in Schwung gebrachte Fahrzeug sollte diesen Schwung auch lange nutzen können. Deshalb sind alle Schwungkiller zu vermeiden. 

Sanft fahren
Ein sanfter, weicher und runder Umgang mit dem Fahrzeug bedeutet automatisch auch Sparsamkeit. 

Bei Rot: Motor aus!
Schon bei kurzen Wartezeiten lohnt es sich, den Motor auszuschalten. Erwiesen ist: Drei Minuten im Leerlauf verbrauchen genauso viel Sprit wie eine ein Kilometer lange Fahrt bei Tempo 50 km/h. 

Gewicht reduzieren
Gewicht im Kofferraum kostet Kraftstoff. Zum Beispiel kann ein Ersatzrad durch Reifen-Reparatur-Set inkl. Reifen-Dichtmittel und 12-Volt-Kompressor ersetzt werden. Das Reifen-Reparatur-Set wiegt nur 1,5 Kilo, ein Ersatzrad dagegen ca. 8 Kilo. Das sind schon 0,3 % Gewichtsersparnis! 

Nutzung einer Standheizung
Bei Benutzung wird bis zu 20% weniger Kraftstoff in der Startphase verbraucht. Das sind bis zu 60 % weniger Schadstoffemissionen beim Start. 

Unnötige Verbraucher vermeiden
Wer im Sommer im Schatten parkt, spart Energie! Ohne direkte Sonneneinstrahlung heizt sich das Fahrzeug innen nicht so sehr auf und die Klimaanlage muss nicht auf höchster Stufe laufen. Auch im Winter gibt es einen Trick: Befestigen Sie über Nacht eine Blende auf der Windschutzscheibe. Sie verhindert, Frost und Eis auf der Scheibe. Somit können Sie morgens die Lüftung und die Heckscheibenheizung auslassen - und etwas für die Umwelt tun. 

Clever Fahren
Routenplanung und somit Umgehung von Staus, sowie die Bildung von Fahrgemeinschaften und die Vermeidung von Kurzstrecken mit Kaltstarts, helfen Verbrauch und Kosten zu senken und die Umwelt zu schonen. 

Mit Leichtlaufölen Kraftstoff sparen
Dünnflüssige Leichtlauföle senken den Verbrauch im Vergleich zu herkömmlichem Mineralöl mit höherer Viskosität um bis zu 5%!